Putenbruststeak mit Thymian und Zitronenmarinade

Putenbruststeak mit Thymian

Zutaten für 1 Person:

1-2 Zweige Thymian

1 TL Rapsöl

1 TL flüssiger Honig

Abrieb und Saft einer Zitrone

1 Putenbruststeak à 125 g

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 kleine Schalotte

1 kleine Knoblauchzehe

250 g bunte Cherrytomaten

1 EL Olivenöl

1 EL Verjus

etwas frisches Koriandergrün

1 Msp. Senf



Zubereitung:

Für die Marinade den Thymian abbrausen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und mit Rapsöl, Honig, Zitronenabrieb und -saft verrühren. Das Putensteak waschen, trocken tupfen und mit der Marinade bestreichen. Unter mehrmaligem Wenden mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und rundum auf dem heißen Grill direkt angrillen, anschließend bei indirekter Hitze etwa 10 Minuten weitergrillen.

Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Kirschtomaten waschen, halbieren und mit 1 EL Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne andünsten. Das Ganze mit Verjus ablöschen und in eine Schüssel geben.

Koriandergrün von den Stielen zupfen. Zusammen mit Senf und etwas Olivenöl zu den Tomaten geben, gut durchmischen und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einige Minuten ziehen lassen.

Putenbruststeak 5 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden und mit dem Tomatensalat servieren.

gefrorene Zitrone –mehr als Vitamin C 

 


Bio-Zitrone waschen, gut abreiben und  ins Gefrierfach legen.  Sobald die Zitrone gefroren ist, nehmen Sie Ihre Küchenreibe und reiben  die ganze Zitrone (ohne sie zu schälen) und bestreuen damit Ihre Speisen, Ihre Öl-Eiweiss-Cremes.

Diese Art der Zitrone gehört in USA zu einer alternativen Krebstherapie nach Dr. Carey Reams. (Krebs-Forum)

 

Die Cremes, Salate und Aufstriche sind schmackhafter. Sie leben gesünder und länger, denn Zitronenschalen sind entgiftend und verjüngend. Parasiten verjagt es, die Psyche erfreut es.