Hähnchen mit Topinambur (Ragout)

Hähnchen mit Tonpiunambur (Ragout)

 

für 2 Personen

 

250 g Hähnchenbrustfilet

1 kleine Stange Lauch

150 g Möhre

100 g Bleichsellerie


300 g Topinambur

1 kleiner Apfel

1 TL Butterschmalz

250 ml Gemüsebrühe

50 ml Milch entsprechend Ernährungsplan, z.B. Sojadrink

½ TL Johannisbrotkernmehl

1 Lorbeerblatt

Muskat

Salz, Pfeffer

 

 

Zubereitung des Hähnchen-Topinambur-Ragouts

Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Den Lauch putzen, waschen und schräg in 1 cm breite Ringe schneiden. Die Möhre waschen, schälen und in Stifte schneiden. Den Sellerie waschen, die Blättchen entfernen, dickere Fäden abziehen.
Die Stangen in ca. ½ cm dünne Scheiben schneiden. Das Grün fein hacken und zur Seite stellen. Die Topinambur-Knollen schälen und waschen. Die Knollen in Würfel von ca. 1,5 cm schneiden. Den Apfel schälen und in feine Würfel schneiden.
Fleisch und Topinambur in Butterschmalz anbraten, Lauch, Möhre, Sellerie und Apfel zugeben und kurz mitbraten. Mit den Gewürzen bestreuen und mit der Brühe angießen.

Alles einmal aufkochen lassen. Mit geschlossenem Deckel bei milder Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen. Der Topinambur sollte fast weich sein.
Johannisbrotkernmehl in der kalten Milch auflösen. Diese Flüssigkeit dann nach und nach zum Eintopf geben, kurz aufkochen lassen und abschmecken.

 

Rezeptvariation

Statt Topinambur können beispielsweise Süßkartoffel und/oder Pastinake verwendet werden.

gesund & aktiv informiert: Topinampur

Die aus Nordamerika stammende Knolle wird häufig auch Erdbirne, Indianerkartoffel oder Knollensonnenblume genannt. Letzterer Name, da sie botanisch mit der Sonnenblume verwandt ist.
Die Knollen von Topinambur enthalten anstelle von Stärke viel Inulin. Dieser prebiotisch wirkende Ballaststoff unterstützt die Darmflora.

 

Aus dem Rezepteschatz: www.gesund-aktiv.com und www.stoffwechsel-aktiv.com